43. Österreichische Chemie-Olympiade

Landesbewerb in Fürstenfeld

Da wird gerechnet, analysiert, titriert, geschrieben und geschwitzt. Chemie, ein Fachgebiet, das manchen Schülerinnen und Schülern Kopfzerbrechen bereitet, zog 67 Jugendliche aus 20 Schulen der Steiermark nach Fürstenfeld. Dort trafen sie sich vom 25. bis 27. April 2017, um den besten „Jungchemiker“ der Steiermark zu ermitteln. Nach drei Stunden Theorie- und drei Stunden Praxisbewerb war alles abgeschlossen. Während die Jury die Arbeiten korrigierte, wurden die Olympioniken in die Therme Loipersdorf eingeladen, wo sie sich erholen konnten.

Schließlich standen die Sieger fest. Unsere Carnerianer zeigten sehr beachtliche Resultate. Mitten unter Schülerinnen und Schülern der siebten und achten Klassen konnten unsere jungen Chemikerinnen und Chemiker zeigen, dass sie mit den „älteren“ sehr gut mithalten konnten.

Ergebnis:

6. Siebenbrunner Antonia 5.b 2. Preis

8. Stölzl Theo 6.b 2. Preis

26. Dreisbach Hannah 5.b Anerkennung

31. Wellacher Julia 6.b Anerkennung

32. Hasiba Felix 6.c Anerkennung

37. Leiner Hannah 6.b Anerkennung

62. Berner Veronika 5.b Anerkennung

Gratulation zu diesem tollen Ergebnis!