BO mit Steli Efti, Jeremy Abbett und Matthew Banks

Am 16. Mai 2018 bekamen 40 Schülerinnen und Schüler der Oberstufe die Möglichkeit, die Veranstaltung „Fifteen Seconds Unlimited“ im Orpheum zu erleben. Drei führende Wirtschaftspersönlichkeiten aus der ganzen Welt reisten extra nach Graz, um in englischer Sprache der Frage nachzugehen, wie sie zu ihrem Erfolg kamen und nutzten die Bühne, um dem Publikum persönliche Karriere-Ratschläge zu geben. Jeder von ihnen besaß unterschiedliche Sichtweisen, was die Diskussion umso interessanter machte.

Der erste Speaker, Steli Efti, gründete das erfolgreiche Start-up Unternehmen Close.io. Mit unterhaltsamen Anekdoten schilderte er seinen beeindruckenden Werdegang vom Schulabbrecher zum erfolgreichen Firmeninhaber und bewies somit, dass Mut und Fleiß zum Erfolg führen können. Er fokussierte sich in seinem Vortrag vor allem auf die Herangehensweise, Ziele zu erreichen und riet uns, langfristig in die Zukunft zu planen. Steli Efti überzeugte mit seiner unkonventionellen Art und seinem Humor.

Als zweiter Speaker an diesem Abend war Jeremy Abbett, ehemaliger Creative Director von Google, geladen. Er erzählte nicht besonders ausschweifend über seinen akademischen Werdegang, gab uns jedoch einen erstaunlichen Einblick in seine Karriere. Als Absolvent einiger hochrangiger Universitäten konnte er uns schon mit den wenigen Details, die er uns zu seiner Laufbahn als Student gab, nachhaltig beeindrucken. Als Familienvater schaffte er es, uns, den Schülerinnen und Schülern, eine interessante Perspektive auf unseren Bildungsweg zu bieten. Er eröffnete uns einerseits seine kritische Meinung zum standardisierten Bildungssystem, wies aber auf der anderen Seite auf die Wichtigkeit von Selbstverbesserung und geistigem Training hin. Jeremy Abbett ist es im Rahmen der Fifteen Seconds-Veranstaltung definitiv gelungen, einen prägenden Eindruck bei uns Schülerinnen und Schülern zu hinterlassen.

Matthew Banks, der für einige Jahre bei Oracle gearbeitet hatte, überzeugte vor allem mit seinen schauspielerischen Leistungen, die er sich während seines Theaterwissenschaftsstudiums in Oxford angeeignet hatte. Mit lebhaften Gesten und wechselnden Tonlagen, dabei barfuß auf der Bühne!, inszenierte er seinen Vortrag wie ein Bühnenspiel und fesselte damit das Publikum. Die wichtigste Botschaft, die er uns mitgab, war, das richtige Timing für Geschäftsideen zu finden.

Resümierend hat uns die Veranstaltung, für die wir uns im Namen aller Schülerinnen und Schüler bei Fr. Prof. Stücklschweiger und Ihrem Sohn Stefan bedanken möchten, einen neuen Blickwinkel auf unsere Zukunftsgestaltung und unseren Werdegang verschafft. Wir können mit neuen Ansichtsweisen und viel gewonnener Lebenserfahrung aus der Veranstaltung herausgehen und dieses Festival mit all seinen Möglichkeiten und Chancen jedem empfehlen, der plant, etwas Sinnvolles mit seinem Leben anzustellen.

Am 17.10.2018 dürfen wir erneut drei international erfolgreiche Speaker auf der Bühne des Orpheums erleben. Wir freuen uns schon darauf, wenn sie uns mit ihren spannenden Geschichten fesseln werden.

Hannah Baldinger, Tobias Untersberger (7C Klasse)