Schul Olympics - Bouldern

4.-6. Juni 2018 Bundesmeisterschaften in Saalfelden

Die Oberstufenmannschaft hat sich über den Landesbewerb in Mitterdorf für die Bundesmeisterschaften in Saalfelden im Bundesland Salzburg qualifiziert. Nach einer langen Anreise und einem Besuch der Sigmund-Thun-Klamm in Kaprun erfolgte spät abends die Vorstellung der Mannschaften und die offizielle Eröffnung der Meisterschaften. Auf eine kurze Nacht folgten intensive Vorbereitungen am Vormittag und schlussendlich der Kampf um den Bundesmeistertitel in der Disziplin Bouldern in der HIB Saalfelden. Die Konkurrenz aus Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Kärnten, Wien, Oberösterreich und Niederösterreich war sehr stark. Aus Salzburg, dem Veranstalterbundesland, durften zwei Teams starten. Eine Mannschaft bestand aus vier Schülerinnen und Schüler. Insgesamt mussten von jeder Mannschaft in sehr kurzen Abständen vier Boulder möglichst oft durchstiegen werden. Nach den ersten Mannschaften war zu erkennen, dass die Schwierigkeitsgrade sehr hoch waren, denn einige „fielen“ nach wenigen Griffen von der Wand.

Für unsere Schule starteten Florian Holl (7.c), Felix Hasiba (7.c), Leonhard Wagner (5.a) und Valentin Wagner (7.c). In den Anfangsrunden konnten sie mit der Spitze mithalten, später mussten sie den Anstrengungen und konditionellen Herausforderungen Tribut zollen.

Am Nachmittag besichtigten sie das Staukraftwerk Kaprun und waren beeindruckt von der baulichen Gigantomanie und den technischen Herausforderungen dieses Kraftwerks.

Schließlich kam es abends zur mit Spannung erwarteten Siegerehrung.

Gebannt wurde auf das Ergebnis gewartet. Schließlich konnte die Mannschaft den sensationellen vierten Platz (hinter Vorarlberg, Salzburg und Wien) erreichen.

Gratulation zu den hervorragenden Leistungen.

Mag. Reinhard Dellinger und das Boulder-TEAM